Appy Geek

Darum sollte das Handy nicht auf dem Tisch liegen

20 MINUTEN
20 MINUTEN
SATURDAY, AUGUST 5, 2017 4:45 PM GMT

Smartphones ermöglichen uns eine konstante Verbindung zum Internet, zu Informationen, zu Unterhaltung und zu Freunden. Obwohl die Geräte unser Leben erleichtern können, bezahlen wir für die ständige Vernetzung einen hohen Preis. Zu diesem Schluss kommen Forscher der University of Texas. Ein Team um Adrian Ward hat untersucht, wie stark uns Smartphones im Alltag ablenken. Rund 800 Probanden wurden aufgefordert, einen Test zu absolvieren, der ihre kognitiven Fähigkeiten prüfte. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen unterteilt. Während des Tests mussten sie ihr Handy entweder in einer Tasche, auf dem Tisch oder in einem anderen Raum platzieren. In allen Fällen war das Gerät auf stumm geschaltet. Konzentration lässt nach Laut den Forschern schnitten die Teilnehmer, die ihr Smartphone im anderen Raum hatten, deutlich besser ab, als die beiden anderen Gruppen. Ward und seine Kollegen fanden auch heraus, dass es egal ist, ob das Smartphone ein- oder ausgeschaltet war oder ob es mit dem Display nach oben oder nach unten auf dem Tisch lag. Sei das Smartphone in Sicht- oder Reichweite, reduziere das die Fähigkeit einer Person sich zu konzentrieren, sagen die Forscher. Dies, weil ein Teil des Gehirns aktiv damit beschäftigt sei, sich nicht vom Smartphone ablenken zu lassen. «Es ist nicht so, dass die Teilnehmer abgelenkt wurden, weil sie auf dem Telefon Benachrichtigungen erhielten», wird Ward in einer Mitteilung zitert. «Nur die blosse Anwesenheit des Smartphones reichte aus, um die kognitiven Fähigkeiten zu reduzieren.» (tob)



Read the original article
Comments :